Gallery

Produktinformation:

Gebundene Ausgabe

Seitenanzahl: 384

Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

Saint Lupin´s Academy: Zutritt nur für echte Abenteurer! (Bd. 1)

Buch
von Wade Albert White

ab 9-10 Jahren

Preis 
Buch-Preis: 14,99 €Bei Amazon bestellen
  • 3.923076
    (13)
  • (12)

Inhalt:
In Drachenfeuerbällen durch die Gegend fliegen und sprechende Vögel als Navigationsgerät benutzen – das steht auf Annes Stundenplan, seit sie Schülerin an einer der berühmt-berüchtigten Abenteuerakademien ist. Eigentlich total cool … wenn da nicht plötzlich dieses klitzekleine Problem wäre: Zusammen mit ihrer besten Freundin Penelope, dem jungen Zauberer Hiro und dem magischen Handbuch für Abenteurer muss Anne eine tödliche Prophezeiung innerhalb von nur drei Tagen (!) lösen, das Schicksal der Akadamie, ja, sogar das der ganzen Welt hängt davon ab. Um ihr neu gewonnenes Zuhause nicht zu verlieren, müssen Anne und ihre Freunde Sandwölfe und Zombiehaie bezwingen, ohne zu ahnen, dass der schlimmste Gegenspieler noch auf sie wartet!

Meinung der Redaktion:

Magische Panzerhandschuhe, Prophezeiungsmedaillons, aus denen leuchtende Sperlinge als Navi schlüpfen, Feuerballreisen mit Drachen, schwarze Sandwölfe, die durch Wände gehen…. bei diesem Leseabenteuer hat man keine Zeit für Langeweile, sondern stürmt begeistert mit Anne, Penelope und Hiro durch magische Welten, um die wichtigste aller Missionen zu erfüllen - Anne zur rechtmäßigen Hüterin eines Königreichs zu machen.

Nur noch einen Tag, dann ist Anne 13 und kann endlich das verhasste Waisenhaus „St. Lupine Institute für Fortwährend Unerzogene und Grässlich Unansehnliche Kinder“ verlassen, in dem es die vergangenen Jahre nichts als Schufterei und Haferschleim für die Kinder gab. Doch dann macht ihr die fiese Oberin einen Strich durch die Rechnung und verweigert Anne urplötzlich die Abreise. Nur mit einer List und der Hilfe von Penelope, ihrer besten Freundin, kann sie den eisernen Rittern und Zombiehaien entkommen.

In Freiheit bekommen die beiden die unerwartete Chance an einer Abenteurerakademie angekommen zu werden. ENDLICH!, ihr größter Traum geht in Erfüllung. Doch das Abenteuer wird schwieriger als erwartet, denn Anne ist plötzlich die Trägerin eines bedeutenden Panzerhandschuhs und muss eine Level-Dreizehn Mission erfüllen (was vorher noch nie einer geschafft hat, weil es nur zwölf gab!), bei der es sich um eine „Rechtmäßiger Erbe-Mission“ handelt.


„Erklimme den Turm mit keiner Tür.
Frage die Rittergestalt, die nie gelebt hat.
Nimm den Schlüssel, den man nicht anfassen kann.
Beanspruche den Thron ohne Krone."


Hat sie damit endlich die Chance auch etwas über ihre Herkunft zu erfahren?

Gemeinsam mit Penelope und dem jungen Zauberer Hiro, die zwar mindestens genauso mutig sind wie sie, aber ebenso wenig Abenteurer-Erfahrung haben, startet sie die Mission, für die ihnen nur magere drei Tage bleiben. Mithilfe von Jeffrey, dem kleinen leuchtenden Sperling, der als Navi in ihrem Panzerhandschuh sitzt, Nana, dem Feuer speienden Drachen, der sie in Feuerbällen von einer Welt zur anderen katapultiert und Rokk, dem eisernen Roboter, der aus der alten Welt stammt, schaffen sie es, die ersten Teile des Rätsels zu lösen. Doch dann scheint sich plötzlich alles gegen sie zu wenden - sie landen auf einer toten Ebene, ein Libellenoger trachtet ihnen nach dem Leben, ihre liebenswerte Lehrerin Lady Jocelyn entpuppt sich als die Schwester der rachsüchtigen und machthungrigen Oberin und die Freunde werden bei einer Feuerball-Rettungsaktion getrennt. Jetzt liegt es an Anne die Mission alleine zu beenden. Aber kann sie das schaffen? Und wird sie wirklich etwas über ihre Herkunft herausfinden? Die Zeit rennt!

Ein Buch spannender als ein Film! Denn hier überschlagen sich die Ereignisse auf so verrückte, spannende und lebendige Weise, dass man die Geschichte gar nicht mehr aus der Hand legen kann. Atemlos stürmt man mit Anne und ihren Freunden durch die Ebenen, trifft auf Fabelwesen mit den verrücktesten Namen und noch verrückteren Eigenschaften, und hofft am Ende den Wettlauf gegen die Zeit zu gewinnen.

Autor Wade Albert White erzählt eine mitreißende Fantasy-Geschichte, die mit einer großen Portion Magie, ultraspannenden Abenteuern, unglaublichem Mut und echter Freundschaft aufs Beste durchmischt ist. Besonders bemerkenswert ist seine überaus lebendige, fantasievolle Erzählweise und seine schier endlose Kreativität für verrückte Orte, Erlebnisse, Namen, die junge (und ältere) Leser begeistern wird. Schnell ist man mittendrin im Leseabenteuer und möchte das Buch auch nicht mehr aus der Hand legen, bis man weiß, ob die Level-Dreizehn-Mission ein Erfolg war.

Eine tolle Geschichte, NICHT nur für Mädchen. Wir empfehlen das Buch für Leseratten ab 9-10 Jahren, zum Vorlesen sicher auch bereits ab 8 Jahren, hier werden auch Eltern viel Freude an der Erzählweise haben. SAINT LUPIN`s ACADEMY - „Zutritt nur für echte Abenteurer“ ist der erste Band einer Fortsetzungsgeschichte, die man kaum erwarten kann.

  • 3.923076
    (13)
  • (12)

ploxxo Community

Werdet Mitglied in der ploxxo Community und schreibt anderen was Ihr an dem Titel toll findet oder aber auch was Euch nicht gefallen hat. Bitte beachte, um eine Bewertung abzugeben mußt Du bei ploxxo registriert sein - dies kannst Du hier tun.

Meine Wertung: Bewertung vom: 23.03.2017, 10:48

Dieses Buch hat uns wirklich begeistert und Vorfreude auf weitere Bände geweckt, denn es ist endlos fantasievoll und versetze meine Kinder mit den vielen, vielen magischen Abenteuern immer wieder aufs neue ins Staunen.

Autor W.A.White hat mit dem Buch sein Erstlingswerk geschrieben und das mag man kaum glauben, denn hier stimmt einfach alles: er nimmt seine jungen Leser mit auf eine spannende Abenteurreise in eine magische Fantasiewelt und beschreibt das dabei unglaublich lebendig und kindgerecht - ein echtes Naturtalent.

Meine Kinder konnten von den Erlebnissen von Anne jedenfalls nicht genug bekommen und das Buch wurde zum täglichen Begleiter.

Besonders faszniniert hat sie die Szene im Turm, einen schönen "Grusel" hat die Szene mit den Sandwölfen geboten und natürlich das fulminante Ende, als Anne gegen die verhasste Oberin aus dem Waisenhaus antreten muss.

Und dass es dabei ein Mädchen war, das im Mittelpunkt stand, hat auch mein Sohn rasch vergessen, denn hier ging es um große Abenteuer, Mut und Magie. Ein "supercooles" Buch, da waren sich meine beiden einig. Wir hoffen wir können bald erfahren, ob Anne ihre Belohnung bekommt.

Meine Wertung: Bewertung vom: 20.03.2017, 23:45

Selten haben mein Sohn (fast 7) und ich ein so schönes Buch gelesen! Abgesehen vom Inhalt, der hier schon oft ausgebreitet wurde, hat uns besonders der tolle Schreibstil gefallen. Auch als Vielleser wurden wir immer wieder überrascht, den ein Satz endete fast immer anders, als wir erwartet hätten. Sehr kreativ und ausgefallen wurde hier mit Sprache gespielt. Natürlich konnte mein Sohn nicht jeden Wortwitz verstehen, aber das gab Anlass, um über das Gelesene zu sprechen und dazu zu lernen.
Es werden viele Handlungsstränge gesponnen und immer wieder passiert etwas Unvorhergesehenes. Aber trotzdem kann man der Geschichte gut folgen und fiebert mit. Die Protagonisten sind durchweg symphatisch und glaubwürdig. Trotz weiblicher Hauptfiguren auch absolut ein Buch für Jungen!
Der einzige Makel den wir enddecken konnten waren die sehr langen Kapitel. Ich habe das Buch abends vor dem Einschlafen vorgelesen und da ein Kapitel im Schnitt 30 Minuten lang war, verschob sich die Schlafenszeit meist nach hinten. Auch für Selbstleser finde ich in dem empfohlenen Alter so lange Kapitel zu anstrengend.
Wenn es einen 2. Band geben sollte, wird der sofort gekauft und gelesen!

Meine Wertung: Bewertung vom: 20.03.2017, 12:37

Nachdem meine Mädels (10 und 12 Jahre) sehr lange am liebsten Geschichten mit und über Tiere gelesen haben, sind jetzt Abenteuergeschichten der absolute Renner.

Gemeinsam mit meiner jüngeren Tochter habe ich das Buch gelesen, meine ältere Tochter wollte lieber alleine lesen.

Hier mein Feedback aus dem gemeinsamen Lesen:

Das Buch steigert seine Spannung von Anfang an und einmal begonnen, möchte man gar nicht mehr aufhören. Hier gibt es alles was Leseherzen von Mädchen in dem Alter höher schlagen lässt:

-eine junge Abenteuerin, die bisher vom Leben benachteiligt war (ihr Leben im Waisenhaus), aber dann mutig für ihr Glück kämpft

-Freunde, die zusammenhalten und Tiere, die Ungewöhnliches können

-Magisches wie den Panzerhandschuh und das Abenteurerhandbuch, das immer wieder seine Geschichte neu erfindet und Anne von Mission zu Mission den Weg zeigt

-Fantasieorte, die unheimlich spannend beschrieben sind, so dass man sie sich sehr gut vorstellen kann

-eine ungewöhnliche Geschichte, die ihre jungen Leser und Zuhörer von der ersten Sekunde an begeistert.

Der Schreibstil ist außergewöhnlich fantasievoll, was vielleicht an der ein oder anderen Stelle dazu führt, dass man nochmal kurz zurück blättern muss, um alles zu haben, aber auch dafür sorgt, dass einem zu keiner Sekunde langweilig wird.

Lesemeinung von Feli (12 Jahre)

Die Geschichte von Anne fand ich richtig cool. Mir hat sehr gut gefallen, dass sie so mutig war zur Abenteuerakademie zu gehen, obwohl sie gar nicht wußte, was sie dort machen muss. Ich fand es toll, dass sie auch nicht gezögert hat, die Mission anzunehmen, obwohl das vorher noch keiner geschafft hat. Am besten fand ich die Szene in dem Turm, da hatte ich manchmal echt Angst um Anne. Zum Glück hat sie es geschafft, die Oberin immer wieder zu besiegen. Ich bin gespannt, ob sie es in dem nächsten Band schafft, die Mission zu beenden und das Königreich zu bekommen. Mir würde es gut gefallen, wenn Penelope und Hiro dann mehr in der Geschichte vorkommen würden. Ich würde das nächste Buch auf alle Fälle lesen und empfehle es Mädchen ab 12 Jahren.

Meine Wertung: Bewertung vom: 20.03.2017, 11:42

Warum gibt es nich öfter solche Leseperlen? Damit macht lesen doch echte Freude?
Meine Kinder haben diese Geschichte verschlugen und waren ganz schön traurig, als das Abenteuer immer mehr dem Ende zuging. Zum Glück konnte Anne ihre Mission ja (fast) erfüllen und der Schluss blieb ein wenig offen, so haben alle schon jetzt riesige Lust auf den kommenden Band, der hoffentlich ganz rasch erscheint.

Selten ist mir ein Buch in die Hände gefallen, dass so voller Begeisterung und aussergewöhnlicher Ideen geschrieben war und dabei noch keine Sekunde langweilte. Bitte mehr davon!

Annes Leben ist so, wie man es sich als Kind kaum vorstellen kann, sie lebt die ersten dreizehn Jahre in einem ziemlich heruntergekommenen Waisenhaus und muss in eine Bergwerk arbeiten. Spaß und Freude gibt es da nie und so ist es nur natürlich, dass sie von etwas Großem, Besonderen träumt, in ihrem Fall die Abenteuerakademie. Da sie aber nichts über ihre Familie weiß, sind ihre Chancen auf so eine Schule zu kommen, gleich Null.
Durch einen glücklichen Zufall, oder spielt das vielleicht schon Magie rein, gelangt sie an einen magischen Panzerhandschuh, der ihr eine Prophezeiung macht, und wird gemeinsam mit ihrer besten Freundin Penelope an einer Abenteuerakademie aufgenommen. Leider aber bleibt keine Zeit für die Eingewöhnung, denn kaum angekommen, steht für sie eine Level 13 Mission an, die so gefährlich ist, dass sie vor ihr noch niemand geschafft hat. Doch für Anne (und die gesamte Menschheit) steht alles auf dem Spiel, an dessen erfolgreichem Ende für sie endlich mehr Gewissheit über ihre Familie steht. Ein überaus spannendes Abenteuer beginnt, bei dem sie immer wieder zeigen muss, dass sie Mut UND Köpfchen hat.

Sehr cool fanden meine Kinder das magische Handbuch, dass Anne immer dabei hat und ihr im Verlauf der Geschichte immer wieder neues Tipps gibt, in dem es sich der Situation anpasst. Ebenfalls geliebt wurde die Vorstellung in Feuerbällen von einer Welt in eine andere fliegen zu können. Lustig fanden sie den kleinen frechen Sperling aus dem Panzerhandschuh. Für Spannung sorgte immer wieder die fiese Oberin aus dem Waisenhaus, die so viel Macht entwickelte, dass man mit Anne mitfiebern musste und sich fragte, ob sie sie bezwingen kann.

Unser Fazit: "Ein super Buch!".. "Echt cool..." "Hoffentlich geht es bald weiter"...

Meine Wertung: Bewertung vom: 20.03.2017, 11:26

Das Lesefeedback meiner Kinder war sehr unterschiedlich, aber in der Summe kann ich sagen, dass wir alle großen Spaß an der spannenden Geschichte hatten.
Das Buch ist unglaublich fantasievoll geschrieben und es ist kaum zu glauben, dass es wohl der erste Roman des Autors ist. Da freuen wir uns auf noch mehr von ihm.

Dass es in dem Buch um ein Mädchen als Heldin ging, hat meine Söhne (9, 11 Jahre) beim Vorlesen überhaupt nicht gestört, ich hatte nur das Gefühl, dass sie sich mehr „Action“ von Hiro gewünscht hätten, dann hätten sie sich noch mehr mit der Geschichte identifizieren können.
Toll fanden sie, dass sie hier von Abenteuern gelesen und gehört haben, die es so in der Form in anderen Büchern noch nie gab, zum Beispiel der Panzerhandschuh mit dem sprechenden Sperling oder der Drachen, der Feuerbälle spuckt.
Für meinen jüngeren Sohn war die Handlung an der ein oder anderen Stelle etwas zu „überladen“ und es ist zu viel passiert, aber mein älterer Sohn hat es dann kurz erklärt und weiter ging der spannende Leseabend.
Alles in allem ein sehr gelungenes Buch, hoffentlich kommt bald Band 2.


Das sagen meine Söhne:
Sohn (9 Jahre):
* ich würde auch gerne auf eine Abenteuerakademie gehen, das ist viel spannender als die normale Schule
* mir habe die Feuerbälle am besten gefallen, mit denen der Drache Anne durch die Gegen geschleudert hat
* ein bisschen gruselig fand ich am Anfang die Sandwölfe, aber dann habe ich mich daran gewöhnt und wußte, dass Anne den Kampf gewinnt
* manchmal ist ganz schön viel passiert, dann musste mein Bruder mir kurz nochmal erzählen, was vorher war.

Sohn (11 Jahre):
* toll, dass es um eine Abenteuerakademie ging und nicht um eine Zauberakademie
* Anne ist ganz schön mutig, als sie sich auf die Mission begibt, obwohl sie überhaupt keine Erfahrungen hat, aber sie hat auch gute Freunde dabei und bekommt immer wieder Hilfe von dem Feuerdrachen und dem Sperling in dem Handschuh (die Ideen fand ich richtig cool!)
* das Buch ist echt spannend und überhaupt nicht langweilig, immer passiert etwas neues
* ich fand es ein bisschen schade, dass Hiro keine wichtigeren Aufgaben hatte, nur Anne war die Heldin, das würde ich mir für den zweiten Band wünschen, dann finden auch noch mehr Jungs das Buch toll.

Meine Wertung: Bewertung vom: 20.03.2017, 10:15

Das ist wirklich mal ein tolles Buch!

Früher waren Helden-Geschichten bei meiner Tochter total verpönt, doch mit der Zeit hat sich das verändert und mit so spannenden Geschichten wie dem Abenteuer von Anne ist die Begeisterung grenzenlos.

Besonders hat sie an der Geschichte die Vorstellung fasziniert, dass a) ein Mädchen die Heldin ist, es b) um mystische Abenteuer geht und c) dann am Ende auch noch ein Königreich lockt. Wobei, und da muss ich sagen, war ich etwas am zweifeln, der Gewinn eines Königreichs für die erfolgreiche Heldin auf mich im ersten Moment etwas kitschig geklungen hat. ABER - und das wirklich mit großen Buchstaben geschrieben, dieses Buch ist frei von irgendwelchen Klischees, idenn Anne ist komplett anders.

Der Inhalt:
Ganz schön taff meistert Anne ihr Leben, das sie bis zum ihrem 13 Lebensjahr in einem überaus schrecklichen Waisenhaus verbringen musste. Als sie aber die Chance bekommt, auf eine Abenteuerakademie zu gehen, zögert sie nicht lange und greift zu. Natürlich ahnt sie nicht, in welchen Schlamassel sie da gerät und welchen Gefahren sie sich aussetzen muss. Auch nicht, als sie plötzlich die Besitzerin eines magischen Panzerhandschuhs wird, der voller Überraschungen steckt. Doch kaum ist sie in der „sogenannten Schule“ (außer ihr und Penelope, ihrer besten Freundin, gibt es sonst keine Schüler) angekommen, muss sie eine Level-13 Mission lösen, die ihr zwar am Ende mehr über ihre Herkunft verraten soll, aber in dieser Schwierigkeit auch noch von keinem vorher geschafft wurde.

Ebenso mutig wie neugierig begibt sie sich zusammen mit Penelope und Hiro, einem Jungen mit besonderen Zauberkünsten, auf die Mission in magische Welten, die voller Gefahren stecken und denen sie nur immer wieder mithilfe eines magischen Zauberbuches, ganz viel Köpfchen, der Hilfe ihrer Freunde, einem eisernen Roboter, einem neugierigen Sperling aus dem Panzerhandschuh, einem Feuerball werfenden Drachen, .. entkommen kann. Doch dann steht sie vor der letzten Aufgabe und erkennt, dass nur sie ganz alleine das letzte Level schaffen kann.

Zusammenfassung:
Das Buch ist unglaublich spannend geschrieben und wir haben es sehr gerne gelesen. Besonders gut haben uns die vielen einzelnen Abenteuer und Erlebnisse gefallen, die Anne und ihre Freunde erleben mussten. Ganz viel Magie und Fantasy ist in diese Geschichte eingeflossen, ein wirklich tolles Buch, dass wir Mädchen ab ca. 10 Jahren sehr gerne empfehlen. Wir freuen uns schon auf den nächsten Band.

Kurze Meinung meiner Tochter (11 Jahre):
* ich fand die Geschichte supercool und würde auch gerne auf eine Abenteuerakademie gehen
* manchmal dachte ich, dass Anne es nicht schafft das Level zu lösen. Mir hat gut gefallen, dass die Freunde dann immer zusammengehalten haben,
* besonders toll fand ich die Feuerbälle, in denen sie in andere Welten reisen konnten, der Sperling aus dem Handschuh war echt witzig.
* etwas schade fand ich, dass Hiro nicht so eine wichtige Rolle gespielt hat.

Meine Wertung: Bewertung vom: 19.03.2017, 15:03

Das Buch "Saint Lupin`s Academy - Zutritt nur für echte Abenteurer!" handelt von einem 13jährigen Mädchen namens Anne, die von einem ziemlich schlimmen Waisenhaus auf die Abenteuerakademie geschickt wird. Hier muss sie in nur drei Tagen mehrere wichtige Aufgaben lösen. Die Zeit wird knapp und es scheint kaum möglich. Zum Glück ist sie mit ihrer besten Freundin Penelope zusammen und lernt zudem auf der Akademie noch den Jungen Hiro kennen. Die beiden stehen ihr bei den schwierigen und gefährlichen Aufgaben zur Seite.

Ich finde das Buch an sich schonmal sehr gut, besonders toll finde ich, dass es durchgehend spannend zu lesen ist und die mitreißende Erzählweise. Auch die Idee, dass es eine Akademie gibt, wo Abenteurer ausgebildet werden, gefällt mir gut. Da würde ich auch gerne sein (viel spannender als Schule). Ich finde es nur merkwürdig, dass auf dem Einband die Hauptperson, also Anne, nicht in der Mitte steht.
Der schnelle Wandel von dem Waisenhaus zur Abenteuerakademie ist sehr spannend beschrieben, genauso wie die Aufgaben, die durch die knappe Zeit noch spannender werden. Das Ende war allerdings etwas verwirrend für mich, so dass ich manches nicht nachvollziehen konnte.
Insgesammt aber ein superspannendes und tolles Buch (ich liebe spannende Bücher). Meine Lieblingszene war übrigens die Szene im Turm.

Miranda, 11 Jahre

Meine Wertung: Bewertung vom: 17.03.2017, 18:18

Klappentext:

In Drachenfeuerbällen durch die Gegend fliegen und sprechende Vögel als Navigationsgerät benutzen – das steht auf Annes Stundenplan, seit sie Schülerin an einer der berühmt-berüchtigten Abenteuerakademien ist. Eigentlich total cool… wenn da nicht plötzlich dieses klitzekleine Problem wäre: Zusammen mit ihrer besten Freundin Penelope, dem jungen Zauberer Hiro und dem magischen Handbuch für Abenteurer muss Anne eine tödliche Prophezeiung innerhalb von nur drei Tagen (!) lösen, das Schicksal der Akadamie, ja, sogar das der ganzen Welt hängt davon ab. Um ihr neu gewonnenes Zuhause nicht zu verlieren, müssen Anne und ihre Freunde Sandwölfe und Zombiehaie bezwingen, ohne zu ahnen, dass der schlimmste Gegenspieler noch auf sie wartet!

Buchgestaltung:

Das Cover zeigt neben dem Titel „Saint Lupin’s Academy: Zutritt nur für echte Abenteurer!“ die Zeichnung von drei Personen sowie verschiedener Wesen und ist überwiegend in Blau- und Grüntönen gehalten worden.
Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut, da die Zeichnungen einen guten Einblick in die Handlung bieten und dadurch neugierig auf die Geschichte machen. Ich finde auch den Stil dieser sehr gelungen, da das Buch dadurch vom Cover her sehr abenteuerlich wirkt.
Die Farbgestaltung ergänzt diesen Eindruck, auch wenn ich mir hier persönlich vielleicht einen etwas helleren Hintergrund gewünscht hätte, damit das Buch noch besser ins Auge fallen würde.
Der Titel dagegen passt sehr gut zum Buch und er erlaubt erneut einen Einblick in die eigentliche Geschichte. Hier gefällt mir vor allem sehr gut, wie der Titel in das Cover integriert wurde, da dies sehr harmonisch wirkt.
Der Klappentext beschreibt das Buch anschaulich und weckt Interesse an der Geschichte.
Insgesamt gesehen eine sehr gelungene Buchgestaltung, die es auf jeden Fall schafft zum Lesen des Buches zu animieren.

Eigene Meinung:

Ich war aufgrund der Beschreibung des Buches und der ansprechenden Covergestaltung sehr neugierig auf diese Geschichte, die mich auch sehr überzeugen konnte.
Der Einstieg in das Buch ist mir leicht gefallen, da bereits der Prolog sehr gelungen ist und Interesse weckt. Die Handlung hat mir persönlich dann auch durchwegs sehr gut gefallen und gerade das Abenteuer, dass die Protagonisten während des Buches erleben ist wirklich sehr spannend erzählt. Ich konnte mich gut in die Geschichte hineinversetzen und das Buch hat es schon nach einiger Zeit geschafft, mich zu fesseln. Hierbei fand ich vor allem die fantastischen Elemente, die sehr vielfältig waren, sehr gelungen. Das Ende der Geschichte war für mich auch passend, vor allem der ungewöhnliche Epilog konnte mich dabei begeistern und ich hoffe nun auf einen zweiten Teil.
Sehr gelungen fand ich ebenfalls die Charaktere des Buches, die ich alle als sehr individuell empfunden habe. Vor allem in Anne, aber auch in Penelope und Hiro konnte ich mich dabei sehr gut hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen. Anne empfand ich als eine sehr gute Identifikationsfigur, vor allem auch für die Zielgruppe. Gut gefallen hat mir dabei, wie mutig sich die Figuren verhalten haben und wie sie mit den an sie gestellten Aufgaben umgegangen sind. Die Nebenfiguren empfand ich zudem als gelungen, da auch sie interessant dargestellt wurden.
Die Sprache des Buches ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Ich denke dabei, dass auch Kinder dem Buch sehr gut selbstständig folgen können.
Das Buch wird ergänzt durch kleine passende Tipps aus einem Handbuch für Abenteurer, die sich auch jeweils durch die graue Farbe des Papiers von den restlichen Seiten abheben. Am Ende findet sich zudem noch eine Leseliste für Abenteurer, was ich ebenfalls als schöne Idee empfinde.

Fazit:

Ein gelungener Auftakt einer Kinderreihe, der mich durch den flüssigen Schreibstil und die spannende Handlung überzeugen konnte und den ich auch aufgrund der sehr sympathischen Figuren sehr empfehlen kann.

Autor:

Wade Albert White wurde in Kanada geboren, hat eineinhalb Stunden auf Hawaii verbracht und schon einmal einen Brunnen in West Kalimantan, Indonesien, gegraben. Neben dem Schreiben unterrichtet er als Halbtagskraft und versucht sich außerdem als Filmemacher. Zusammen mit seiner Frau, seinen Söhnen und einer Katze lebt White in Nova Scotia, Kanada. „Saint Lupin´s Academy“ ist sein erstes Buch und der Auftakt einer Serie.

Allgemeine Infos:

Titel: Saint Lupin’s Academy: Zutritt nur für echte Abenteurer!
Autor: Wade Albert White
Verlag: Planet!
Seitenzahl: 384
Preis: 14,99 EUR
ISBN: 978-3522505437

Meine Wertung: Bewertung vom: 13.03.2017, 13:44

Meine Töchter (9 und 11 Jahre) und ich sind mit großer Erwartung an die Geschichte rangegangen. Sie haben sich ein spannendes Abenteuer erhofft, und ich war nach der Leseprobe sehr gespannt, ob der Schreibstil, der mir so gut gefallen hat, auch meine Kinder begeistern würde.

ALLE 3 müssen wir sagen, es ist ein ganz besonders TOLLES Buch, das obwohl es für ein Kinderbuch dick ist, am Ende doch viel zu schnell gelesen war. Unsere Vorfreude auf den nächsten Band ist also jetzt schon riesig!


Zum Buch: Anne und ihre beste Freundin Penelope müssen ihre Kindheit in einem ganz schrecklicken Waisenhaus verbringen, in dem es außer harter Arbeit und einer bösen Direktorin sonst nichts gibt. Freude und Spaß sind hier Fremdwörter, umso mehr steigt die Hoffnung auf das Ende mit ihrem dreizehnten Geburtstag. Als es für Anne dann aber kein Ticket in die Feiheit gibt und die fiese Direktoroin sie zu einem weiteren Jahr harter Arbeit verdammt, beschließt sie auf eigene Faust zu fliehen. Dabei stößt sie unerwartet auf Lady Jocelyn, die Lehrerin einer waschechten Abenteurerakademie, deren Besuch immer schon Annes großer Traum gewesen war.
Gemeinsam mit ihrer Freundin Penelope nimmt sie die Chance auf die Ausbildung an der Akademie wahr, besonders als sie durch Zufall Besitzerin eines magische Panzerhandschuhs wird, der ihr, bei Erfüllung des Abenteuers, die Herrschaft eines Königreiches in Aussicht stellt.
Doch leider handelt es sich bei der Mission um eine Level-13 Mission, etwas was bisher noch kein Abenteurer erfüllen musste, geschweige denn geschafft hat. Nur mithilfe ihres großen Mutes und ihrem außerordentlichen Team: ihrer besten Freundin Penelope und Hiro, einem jungen Zauberer, dem kleinen leuchtenden Vogel aus ihrem Panzerhandschuh, der immer wieder hilfreiche Tipps gibt und natürlich Nana, dem Drachen, der sie mit seinen Feuerbällen von einer Welt in die nächste katapultiert, schafft sie die ersten Level, für die sie nur 3 Tage hat. Als dann aber kurz vor der Lösung des Rätels die böse Direktorin ihren letzen Trumpf ausspielt, scheint Annes Mission verloren. Jetzt muss sie ganz alleine zeigen, ob sie da Zeug hat die Herrscherin eines Königreiches zu werden.

(Mehr möchten wir nicht verraten ;-)

Unsere Lesemeinung: Spätestens als der magische Zauberhandschuh und die Prophezeiung ins Spiel kamen, waren meine Töchter restlos in den Bann des Buches gezogen und unsere abendlichen Leserunden wurden immer länger. Sie fieberten mit Anne und ihren Freunden mit und hofften auf ein gutes Ende - vor allem als immer wieder die böse Direktorin aus dem Waisenhaus ins Spiel kam und Annes Mission fast zum Scheitern brachte.

Mich hat der Schreibstil des Autors restlos begeistert, lebendig voller verrückter Abenteuer und noch nie Erlebtem erzählt er seine Geschichte und hält dabei immer die Spannung hoch, bietet immer wieder neue Details, von denem man noch nie gehört hat und lässt Kinder beinah atemlos der Erzählung lauschen.

Für uns eine ganz klare Leseempfehlung für dieses supertolle Buch.

Noch ein kleiner Hinweis: Zum alleine lesen sollten Kinder schon gerne und viel lesen, denn es ist wirklich ein dickes Buch mit ständig neuen Erlebnissen. Spaß werden sie ganz sicher haben.

Meine Wertung: Bewertung vom: 12.03.2017, 23:32

Ich habe dieses wirklich phantastische Buch zusammen mit meinen beiden Kindern gelesen. Und wir waren allesamt begeistert. Auf den ersten Blick hatten meine Kinder etwas Respekt vor dem Buch, da es für ein Kinder-Jugendbuch schon recht dick ist. Aber am Ende haben wir uns gewünscht, die Geschichte würde noch weiter gehen. Dieses Buch ist so kurzweilig, unterhaltsam, spannend, phantasiereich und zugleich lustig geschrieben, dass man einfach nicht aufhören kann zu lesen. Manchmal habe ich abends ohne meine Kinder etwas weiter gelesen und die gleichen Seiten waren trotzdem am nächsten Tag wieder genauso unterhaltsam und spannend wie am Vorabend. Da es viele kleine Details zu erlesen gibt, ist es manchmal sogar richtig schon, bestimmte Abschnitte mehrfach zu lesen.
Wir sind begeistert und freuen uns auf zukünftige Geschichten.

Meine Wertung: Bewertung vom: 07.03.2017, 21:39

Ich habe das Buch zusammen mit meinem 11jährigen Sohn gelesen und obwohl das Buch dicker als ein normales Jugendbuch ist, haben wir es zügig gelesen.
Die Geschichte handelt von Anne und Ihrer Freundin Penelope, die beide unter schrecklichen Zuständen in einem Waisenhaus aufwachsen.
In dem Buch überschlagen sich die Ereignisse, denn Anne wird 13 Jahre alt und kann dem verhassten Waisenhaus entfliehen.
Aber so einfach wird die Abreise dann doch nicht und die phantastische Geschichte um Zauberer, Prophezeiungen , Panzerhandschuhen, Feuer speienden Drachen.....nimmt ihren Lauf.

Die Geschichte wird rasant erzählt und an einigen Stellen mussten wir herzlich lachen. Wie immer bei solchen Phantasie-Geschichten besiegt am Ende das Gute das Böse.

Eine coole, abenteuerliche und verrückte Geschichte, die Lust auf eine Fortsetzung macht.

Meine Wertung: Bewertung vom: 27.02.2017, 21:48

Phantasievoll & spannend

Ich habe das Buch „Saint Lupin`s Academy – Zutritt nur für echte Abenteurer!“ von Wade Albert White gemeinsam mit meinen drei Kindern gelesen.
Das Cover hat uns direkt angesprochen. Magisch und bunt sieht man die Protagonisten und es wird direkt deutlich, dass sie in so einige brenzlige Situationen kommen könnten. Toll fanden wir auch die reliefartige Schrift, in der sich der Titel von dem Cover abhebt. Sehr gespannt haben wir mit dem phantasievollen Debütroman des Autoren begonnen.

Die beiden Freundinnen Anne und Penelope sind Waisenkinder und leben im Saint Lupin's Waisenhaus, in dem das Leben alles andere als angenehm ist. Mit 13 Jahren können die Kinder das Waisenhaus verlassen. Aber als Anne 13 wird, will die Oberin sie nicht gehen lassen und ab da beginnen die Ereignisse sich zu überschlagen…. Es stellt sich heraus, dass Anne auserwählt ist innerhalb kürzester Zeit eine Prophezeiung zu lösen, von der eine Menge abhängt und das nicht nur für Anne. Gemeinsam mit ihrer Freundin Penelope und dem Zauberer Hiro begeben sie sich in dieses Abenteuer und erleben gefährliche und bedrohliche Situationen….

Der Schreibstil des Autoren ist sehr lebendig, phantasievoll, bunt und magisch, man lernt vollkommen neue Orte und Kreaturen kennen. Beim Lesen entstehen unweigerlich die tollsten Bilder im Kopf der Leser. Oft überschlagen sich die Ereignisse und wir mussten nochmals zurückblättern damit uns keine wichtige Einzelheit entging.

Neben Anne, Penelope und Hiro, die ein tolles Team bilden, gab es viele weitere interessante Charaktere, die allerdings eher im Hintergrund blieben. Auch über Hiro hätten wir gerne mehr erfahren.

Für Fans von magischen Fantasy-Geschichten mit kreativen Ideen und Figuren ist dieses Buch genau der richtige Lesestoff. Die Spannung wird durchgehend gehalten und man legt das Buch nur ungern aus der Hand. Neben Spannung gibt es aber auch zahlreiche Stellen an denen man lachen kann. Von mir und meinen drei Mitlesern gibt es eine Leseempfehlung. Wir waren von der Geschichte begeistert und wir würden gerne weitere Abenteuer aus der Saint Lupin`s Academy lesen.

Eure ploxxo Wertung

Wie gefällt Euch Saint Lupin´s Academy: Zutritt nur für echte Abenteurer! (Bd. 1)?

(13)

Das könnte euch auch gefallen

Suchen und Finden!

Trefft eure Auswahl

Wonach sucht ihr?

Dein Warenkorb

Der Warenkorb ist noch leer.

ploxxo Unterstützung